www.schenie.de

ZUR AKTUALITÄT

reisen_mit_schenie
bilder_mit_schenie
ballonfahren
bergerlebnisse
kochrezepte
alpenpaesse
mehrtaegige_touren
eintaegige_touren
trainingsgebiete
packliste
fundgrube

E-Mail an Wilfried Eichfelder webmaster@schenie.de

Für die Inhalte der gelinkten Seiten bin ich nicht verantwortlich!

Copyright by Wilfried Eichfelder www.schenie.de Alle Rechte vorbehalten.

ballonfahren
  • Einleitung
  • Das Geschäft
  • Sammelpunkt
  • 9000PS
  • Wir heben ab
  • Die Landung
  • Die Taufe
  • Ausklang
  • Zum Fotoalbum geht’s hier...

    EINLEITUNG

  • Das Abenteuer Ballonfahrt beginnt bei mir auf der Caravan Boot und Reisen Messe in München
  • Im Frühjahr 2001 in München.
  • Fasziniert stehe ich vor den großen Körben die dort ausgestellt sind.
  • Das war der Impuls!
  • Alfred hat zu seinem Geburtstag eine Ballonfahrt geschenkt bekommen.
  • Das erzählt er mir.
  • Immer noch fasziniert von dem Anblick sage ich ihm das würde mir auch gefallen.
  • Ich möchte aber auch gerne meinen Vater fragen ob er nicht auch nicht möchte.
  • Mein Vater mit 80 Jahren war sofort fasziniert von der Idee.
  • Ballon fahren, toll.
  • Inzwischen waren wir drei Ballonfahrer.
  • Da spricht Alfred mit Anton.
  • Auch Anton hat eine Ballonfahrt zum Geburtstag geschenkt bekommen.
  • Ab vier Personen bekommen wir Prozente!
  • An einem schönen Nachmittag fahren Alfred und ich nach
  • 88299 Leutkirch zu HOT AIR BALOONING WILHELM.
  • Geschäftsabschluss

  • Wir sehen uns persönlich unseren zukünftigen Piloten an!
  • Dann schliessen wir das Geschäft ab.
  • Wir fahren am Tag vor dem Vatertag dieses Jahr 2001.
  • Nach der Fahrt ist noch nichts zu Ende.
  • So ein Erlebnis muss erlebt werden.
  • Wir suchen danach in Leutkirch eine feine Wirtschaft.
  • Zum Erlebnis danach.
  • Wir finden den Brauerei Gasthof Mohren.
  • Dort soll es sein.
  • Wir überweisen unsere Anzahlung und warten.
  • Die Ballonfahrtwoche verspricht herrliches Wetter.
  • Kräftiger Wind. Da erleben wir wirklich was.
  • Mittags rufen wir unseren Piloten an.
  • Die Ballonfahrt klappt. Heute.
  • Der Wind ist schwächer geworden. Nun geht´s.
  • Die Tage vorher war er zu stark. Wer hätte das gedacht?
  • Wir fahren zu viert nach Leutkirch.
  • Zur Miniaturkugellagerfabrik.
  • Zum Fotoalbum geht’s hier...

    Sammelpunkt Parkplatz Miniaturkugellagerfabrik

  • Im Gras liegend warten wir auf unseren Piloten.
  • Keiner von uns hat eine Ahnung was uns erwartet.
  • Dann tauchen nach und nach die mitfahrenden Gäste ein.
  • Ein sympathisches Ehepaar aus Wangen.
  • Die haben uns gesagt das ist der letzte Versuch.
  • Ein frisch vermähltes Paar. Ganz jung.
  • Die haben auch schon drei Anläufe hinter sich.
  • Und wir vier machen die erste Ballonfahrt beim ersten Versuch!
  • Unser Pilot mit Begleitmannschaft erscheint.
  • Wir geben unsere Personalien bekannt.
  • Für die Versicherung.
  • Dann teilen wir uns in die Begleitfahrzeuge auf.
  • Es geht nach Kardorf.
  • Wer von uns hätte das gedacht!
  • Es geht zurück Richtung Heimat.
  • Ist doch klar. Wir haben ja Ostwind.
  • Beste Wetterverhältnisse sind da übrigens,
  • Die Landung soll ca. eine Stunde später sein.
  • In der Nähe von Leutkirch.
  • Raffiniert.
  • Das Unternehmen Ballonfahrt.
  • Der Korb wird ausgeladen.
  • Der Ballon wird ausgeladen.
  • Die Aufblasgeräte werden ausgeladen.
  • Alles miteinander verbunden und positioniert.
  • Noch sind wir Statisten.
  • 9000PS

  • Ich habe erfahren das ein Brenner 3000 PS haben soll.
  • Das erscheint mir viel.
  • Deshalb frage ich unseren Piloten.
  • Stimmt denn das überhaupt?
  • Da kommt sogar der ins grübeln.
  • Dann erzählt er uns die Geschichte von Dornier.
  • Den Kacheln vom Space Shuttle.
  • Er hat seinen Brenner dafür zur Verfügung gestellt.
  • Für die Versuche.
  • Er erklärt dann noch welches Volumen so ein Ballon hat
  • und was ein Haus dieser Größe Heizenergie benötigt.
  • Wir kommen überschlagsmässig auf 9000 PS.
  • Wauuuh!
  • Dann blasen wir den Ballon auf.
  • Wir halten am Rand den Ballon.
  • Die Brennerflamme heizt die Luft darin auf.
  • Wir sehen die gigantischen Ausmaße im Ballon.
  • Wir heben ab

  • Dann heben wir ab.
  • Sehen den Kardorfer Stausee von oben
  • Gleich sind wir über Aichstetten.
  • Da rufe ich mit dem Handy den Bani an.
  • Er und seine Familie mit Schwiegereltern schauen uns nun von unten zu.
  • Das finde ich toll.
  • Wir gleiten über das Schloss Zeil.
  • Einfach super dieser Anblick.
  • In der Ferne sehen wir noch einen Ballon fahren.
  • Unser Pilot nimmt Funkkontakt auf und wünscht gute Fahrt.
  • Zum Fotoalbum geht’s hier...

    Die Landung

  • Das Abendlicht ist wunderschön
  • Doch nun müssen wir uns auf die Landung vorbereiten.
  • Mit Mofasgeschwindigkeit geht’s voran und hinab.
  • Da taucht eine Strasse vor uns auf.
  • Das Begleitfahrzeug fährt dort unten.
  • Noch eine Telefonleitung müssen mir überwinden.
  • Dann heißt es den Kopf einziehen und in die Knie gehen.
  • Bodenkontakt!
  • Der Korb fliegt um.
  • Die Luft entweicht sehr schnell aus dem Ballon.
  • Eine ideale Landung sagt unser Pilot.
  • Das war ein Abenteuer.
  • Diese Landung
  • Alfred scheint ganz begeistert zu sein.
  • Von dieser schönen Ballonfahrt.
  • Die Taufe

  • Zuerst zerlegen wir unseren Ballon wieder.
  • Umgekehrt wie wir ihn aufgebaut haben.
  • Ein Bauer dem die Landewiese gehört schaut uns dabei freudig zu.
  • Dann werden Bierbänke aufgebaut.
  • Wir werden nun getauft.
  • Mit Sekt und Flamme.
  • Ordnungsgemäß.
  • Erhalten unseren Namen und die Urkunde.
  • Verbunden mit Gesetzen und Pflichten !
  • Ausklang

  • Nach dieser Taufe soll es noch nicht zu Ende sein.
  • Wir fragen in die Runde.
  • Habt ihr noch Lust?
  • Diese Ballonfahrt nachzuerleben?
  • Alle bis auf das junge Paar wollen dieses Erlebnis nachklingen lassen.
  • Der Brauereigasthof Mohren wartet auf uns.
  • Zuerst bringen wir den Ballon ins Bett.
  • Dann fahren wir zum Gasthof.
  • Wir bestellen uns zur Brotzeit eine Sulz.
  • Dazu ein Getränk.
  • Das Clemens von Härle ist besonders gut.
  • Wir stoßen an.
  • Lassen das Gespräch entfachen bei den jeweiligen Erlebnissen.
  • Jeder ist begeistert.
  • Von dieser Ballonfahrt.
  • Wir fahren Nachhause und schwärmen noch oft von diesem Erlebnis.
  • Es wäre schön wenn ich auch den Leser ins Schwärmen gebracht hätte.
  • Dann gibt’s nur eins.
  • Erlebnis Ballonfahrt.
  • Die 9000PS haben mich beeindruckt.
  • Unseren Piloten kann ich nur jedem Ballonfahrer empfehlen.
  • Zum Fotoalbum geht’s hier...

    Copyright: Wilfried Eichfelder = www.schenie.de

    Copyright by www.schenie.de Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Site darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung von www.schenie.de reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.